Weisheiten

Folge nicht den Spuren der Meister. Suche, was sie gesucht haben. (Zen)

Die Selbsterkenntnis ist die Quelle allen Wissens. (Lu Chiu-Yuan)

Wer sich selbst gefunden hat, der kann nichts auf der Welt mehr verlieren. (Stefan Zweig)

Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Wer zugleich seine Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten und kommt damit in seine Mitte. (Carl Gustav Jung)

Auch im Zeitalter der Raumfahrt ist die Reise zu sich selbst das größte menschliche Abenteuer geblieben. (Kurt Tepperwein)

Achtung hat immer eine große Wirkung; manchmal auf den, dem die Achtung gezeigt wird, immer aber auf den, der sie ausdrückt. (Bertold Ulsamer)

Wer den Zweig untersucht und die Wurzel vergisst, geht in die Irre. (Mahatma Gandhi)

Es gab eine Zeit, in der die Menschheit sich als Teil der Natur verstand und die Natur auch in sich selbst erlebte. (Ted Andrews)

Gott belastet keinen Menschen über seine Kraft. (Aus Indien)

Man fällt nie tiefer als in Gottes Hand. (Sprichwort)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.