Medizinwanderung

Die Natur lädt zum Erleben in Wald und Wiese ein. Dabei lassen wir uns von ihrer Weisheit inspirieren. Die indigenen Völker wissen in besonderer Weise um die Heilkraft der Natur. Hatten sie eine innere Fragestellung, so baten sie die Natur um einen Hinweis. Überbrachte sie eine Botschaft, so war kam dies Medizin gleich. Daher wird diese Art des Naturerlebens Medizinwanderung genannt (traditionell “medicine walk”). Nachdem diese Bezeichnung zur Verwirrung führen kann, nenne ich diesen Spaziergang „Naturerleben“.

Zuerst müssen wir uns feinfühlig machen für die Botschaft der Natur. Wir wollen die Natur wieder richtig wahrnehmen, mit allen Sinnen, und mit ihr vertraut werden. Wir beginnen dabei im Kleinen: bewegen uns in schleichendem Gang, üben den Weitwinkelblick und das Weitwinkelhören, betrachten die Vielfalt der Blüten, Blätter oder Gräser, fühlen die Oberflächen, riechen an Allem und schmecken manchmal auch. Wir spüren ihre Wirkung in unserem Körper, in unserer Seele und in unserem Geist. Danach tauschen wir uns in der Gruppe über unsere Erlebnisse aus.

Bitte an geeignete Kleidung denken (feste Schuhe, Windjacke, Stirnband/Mütze), an ein Sitzkissen, eine Flasche Wasser, Mücken- und Zeckenschutz sowie eine Uhr.

Wir gehen bei jedem Wetter (außer Sturm und Dauerregen). Jede Herausforderung hat ihre ganz eigene Qualität und wirkt bereichernd auf unsere Erfahrungen.

Termine siehe Terminkalender. Um Anmeldung wird gebeten. Mobil: 0175 / 434 1797.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.